Ein wichtiger Schlüssel zur Gesundheit

Die Opferrolle verlassen.

Ein Schlüssel zu Glück und Gesundheit ist es, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Es gilt somit nicht Umständen oder anderen Menschen die Schuld für etwas zuzuweisen, um so in eine Opferrolle zu verfallen und einer anderen Person alle Macht über uns zu geben.

Stattdessen:

Wenn die Umstände nicht passen, gilt es die passende Antwort zu finden.

Die Antwort ist immer viel wichtiger und mächtiger als die Umstände und für das Ergebnis entscheidend. Wann immer wir Verantwortung übernehmen, so lenken wir unseren Fokus auf die Antwort, welche bereits im Wort „Verantwortung“ enthalten ist. Anstatt Ausreden zu suchen, gilt es an Lösungen zu arbeiten.

Unsere Umstände, die wir so oft als Ausreden missbrauchen, sind in Wirklichkeit neutral.

Es ist unser beurteilender Geist, welcher die Umstände als hinderlich oder fördernd ansieht. Wie viele erfolgreiche Menschen wurden genau deshalb erfolgreich, weil die Umstände oberflächlich betrachtet fürchterlich waren. Viele Menschen wären nicht reich geworden, wenn sie nicht besonders arm gewesen wären.

Wenn man Steine auf dich wirft, bau ein Haus daraus.

Viele Menschen wären auch nicht gesund und fit geworden, wenn sie nicht am Anfang krank und schwach gewesen wären. Umstände sind weder gut noch schlecht, der entscheidende Faktor ist unsere Antwort darauf! Nicht die Umgebung muss sich ändern, sondern wir selbst. Wir als Menschen müssen die Veränderung sein, die wir gerne in anderen Menschen sehen möchten.

Nicht die Umstände bestimmen uns, sondern wir bestimmen die Umstände.

Goethe

Wir alle kennen die Opferrolle. Wenn wir schwach werden, so übernimmt dieser Teil unseres Bewusstseins liebend gerne die Herrschaft über unser Denken. Wir geben jegliche Verantwortung ab und sehen uns als die andauernden Verlierer eines Lebens, welches natürlich von Grund auf unfair ist. Wenn wir wieder zu Kräften kommen, so übernimmt meist der Kämpfer ins uns, der mit alles und jedem in Konflikt geht und sich gegen alle Hindernisse durchsetzen will, koste es, was es wolle. Glücklicherweise gibt es noch höhere Bewusstseinsebenen, die vielleicht auch die Dinge anpacken, um Ziele zu erreichen, aber nicht auf Kosten der anderen. Vielleicht gelingt es uns dann sogar andere miteinzubeziehen und zu inspirieren, sodass alle gewinnen, um letztlich vielleicht sogar zu realisieren, dass es weder Gewinnen, noch Verlieren gibt, dass alles gut ist, so wie es ist und dass alle Dinge nur eine Manifestation des großen Ganzen sind und dass das Leben durch uns wirkt.

Ob wir glauben, dass etwas möglich ist oder nicht, wir haben in jedem Fall Recht.

Wenn wir kein Opfer sein wollen, so gilt es übrigens auch den Satz „Ich kann nicht“ komplett aus unserem Sprachgebrauch zu streichen und stattdessen durch ein ehrliches, verantwortungsvolles „Ich will nicht“ zu ersetzen.

Egal wer schuld ist, ich übernehme jetzt die Verantwortung.

Erlernen Sie genau das in unserer Anshen Masterclass!

Anshen Masterclass Abendkurs
Anshen Masterclass Seminarreihe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.