HNO Heilkunde

Der obere Respirationstrakt wird in der chinesischen Medizin auch zum Lungensystem gezählt so dass bei chronischen Entzündungen und Infektanfälligkeit eine Stärkung der Lungenfunktion mittels Kräuter oder Akupunktur sinnvoll ist. Bei Schleimerkrankungen muss meistens auch die Milz mitgestärkt werden und Schleim und Feuchtigkeit transformiert werden. Hier werden vor allem chinesische Kräuter eingesetzt die das Immunsystem stärken und aktivieren. Auch die Akupunktur kann bei akuten Infekten sehr hilfreich sein. Sowohl chronische als auch akute Beschwerden können gelindert werden.

 

Sinuses anatomy

HNO Erkrankungen aus Sicht der TCM

Beschwerden wie Hörsturz und Tinnitus oder Morbus Meniere sind sehr oft auf eine Schwäche des Nierensystems, meist in Kombination mit einer Leber Qi Stagnation zurück zu führen. Eine hieraus resultierende aufsteigende Leber Yang kann zu Schwindel oder Tinnitus führen. Auch Blockaden der Meridiane die das Ohr über dem Nacken mitversorgen können mitbeteiligt sein.

Ähnliches gilt für die Facialis Parese oder andere Lähmungserscheinungen oder Nervenprobleme im Bereich des Gesichtes wo sehr oft nach Ansicht der traditionellen chinesischen Medizin ein äußerer pathogener Faktor eingedrungen ist und den freien Fluss von Qi und Blut in diesem Bereich blockiert. Wind eliminierende Kräuter und Akupunkturpunkte werden eingesetzt. Sowohl eine Kräutertherapie als auch eine Akupunktur können hier Erleichterung schaffen.

Was wir für Sie tun können

Im HNO Bereich können sowohl Akute als auch chronische Erkrankungen mittels TCM behandelt werden. Bei akuten Infekten werden Wind, Hitze oder Windkälte vertreibende Kräuter eingsetzt. Gerade akute Infekte können auch mittels Akupunktur meist im Frühstadion behandelt werden, sodass auf eine unnötige Abgabe von Antiobiotika verzichtet werden kann. Zahlreiche Immunstärkende Kräuter werden eingesetzt um Infektanfälligkeit zu behandeln. 

Auch Tinitus oder andere Ohrenerkankungen können mittels einer Kombination aus Akupunktur und Kräutertherapie behandelt werden, wobei hierbei eine Therapie so früh wie möglich erfolgen sollte. Gerade im Bereich der HNO Erkrankungen ist das meiden von verschleimenden  Nahrungsmitteln essentiell, sodass wir gerne die für Sie am besten geeignete Ernährungsweise beraten. 

Unser Therapieangebot

Infektanfälligkeit

Sinusitis

Heiserkeit

Heuschnupfen

Hörsturz

Tinnitus

Morbus Meniere

Facialis Parese

Schwerhörigkeit

 

Ihre TCM Ärzte bei HNO-Beschwerden

Dr. Christopher Po Minar

Dr. Nicole Konrad

Dr. Amadeus Wei Zhang

Dr. Eva Ernst

Dr. Alfred Rapp

Hinter jeder Erkrankung können unterschiedlichste Krankheitsmuster stehen. Nach Erstellen einer genauen TCM-Diagnose mittels Puls- und Zungenbefund beraten wir Sie im Rahmen eines Erstgespräches gerne über die für Sie am besten geeignete Therapieform.